Mein Name ist Detlev Reimer und ich bin im Prinzip online, seitdem es das kommerzielle Internet gibt (seit ca. 1995). Zuerst allerdings eher noch privat, als für geschäftliche Zwecke…

Ich habe mich nach einem zunächst nebenberuflichen Engagement im Bereich Webdesign/Internet Marketing von 2000 bis Ende 2002 zum ersten 01. Januar 2003 damit komplett selbständig gemacht und lebe seitdem von meinen eigenen Projekten und von Einnahmen aus Projekten, bei denen ich als Affiliate/JV Partner auftrete.

Um es etwas spezieller auszudrücken: Ich verdiene mein Geld komplett von zu Hause aus und zwar hauptsächlich durch den Verkauf von Infoprodukten und Software und jetzt auch durch meine Dienstleistungen im Bereich Internet Marketing und Webdesign. Mit über 7 Jahren Tätigkeit (bis November 2008) im internationalen Internet Marketing (hauptsächlich USA) und über 10.000 Abonnenten meines ehemaligen „Ethical Internet Marketer“ Newsletters bin ich einer der bekanntesten Infoprodukt- und Software-Marketer aus dem deutschsprachigen Raum.

Meine Promobuddy Software (die ich bereits 2002 entwickelte) gilt bis heute als das beliebteste und effektivste Datenmanagement-Tool für Internet Marketer (leider nur auf englisch erhältlich). Ich habe zahlreiche JV’s mit den Top Marketern der Welt gemacht (u.a. Patric Chan, Stephen Pierce, Michael Cheney, Michael Rasmussen und Willie Crawford – um nur einige der bekanntesten zu nennen) und dadurch tausende von Dollar pro Monat verdient (auch mit weiteren Software-Produkten, die ich danach noch rausbrachte). Viele meiner Erfahrungen auch aus diesen JV’s hatte ich an meine ehemaligen Abonnenten des englischen Newsletters weitergegeben.

Der Schritt in die Selbständigkeit war ein Schritt, den ich nie bereut habe. Im Gegenteil. Er hat mir viele Freiheiten geschenkt (ich kann morgens z.B. aufstehen, wann ich will…) und Dinge ermöglicht, die ich sonst vielleicht nie erlebt hätte. Sie hat mich Kontakte in fast alle Ecken der Welt aufbauen lassen und ich habe sogar weite Reisen ins Ausland (u.a. 2 Wochen in Venezuela und 4 Wochen auf Mauritius) bezahlt bekommen, um meine Abonnenten privat zu coachen, wie das mit dem Geld verdienen im Internet funktioniert.

Und auch danach habe ich privat viele Reisen unternommen, in Länder, die ich ohne diesen Einkommenslevel vielleicht nie gesehen hätte (so habe ich meine Frau beispielsweise auf den Philippinen persönlich kennengelernt und war 2012 gleich zwei Mal dort – geheiratet haben wir dann letztendlich in Hong Kong, weil das einfach schneller ging). Leider sah ich aber auch, wie es im internationalen Internet Marketing immer „langweiliger“ wurde, da es jeden Monat zwar Dutzende von Produktneuerscheinungen gab, die Produkte an sich aber nichts Neues oder Revolutionäres darstellten, sondern nur die Infos von gestern im neuen Gewand anboten.

Aus diesem Grunde und auch weil man für die verdienten Dollars einfach kaum noch einen vernünftigen Gegenwert in Euros bekommt, hatte ich mich im November 2008 dazu entschlossen, mein engl. Business zu verkaufen und mein Wissen nun dem deutschen Markt verfügbar zu machen. Und dies äußerst erfolgreich, wenn ich das so sagen darf.

Denn ich habe bereits mit meinem ersten Produkt, meiner PLR Ebooks Website, einen beachtlichen Erfolg erzielt (ich war zudem der Erste, der PLR im Bereich Internet Marketing „salonfähig“ gemacht hat) und konnte somit bereits von den Einnahmen meines ersten richtigen deutschsprachigen Projektes leben, da mir natürlich meine bisherigen Erfahrungen aus meiner Arbeit im englischsprachigen Raum zugute kamen.

Noch viel erfolgreicher lief allerdings mein 2. großes Projekt im deutschsprachigen Raum, das Sie inzwischen bestimmt schon kennen: VIRALURL, welches ich zusammen mit Frank Bauer und Colin Klinkert im Februar 2010 auf den Weg brachte und immer noch persönlich betreue. VIRALURL ist das mit Abstand erfolgreichste Projekt, das ich bis jetzt umgesetzt habe, mit Einnahmen von €40.000+ alleine in den ersten 6 Wochen nach dem Launch (und das, obwohl wir keinen großen Pre-Launch in dem Sinne gemacht hatten, sondern wir hatten nur einige wenige Partner, die in der Startphase dafür gemailt haben)!

Im gesamten Jahr 2010 hatten wir mit ViralURL weit über €100.000 eingenommen, also kein schlechtes Ergebnis – auch, wenn dieses nicht unbedingt in nur einer oder in zwei Wochen erzielt wurde. Wenn bei anderen bisher immer von den Launchergebnissen gesprochen wurde, ging es meist darum, wieviel in ein paar Tagen oder wenigen Wochen eingenommen wurde. Eher selten hört man davon, was nach diesen großen Launches noch an Einnahmen oder Traffic da ist. Meist nicht viel.

Ich selber investiere meine Zeit lieber in langanhaltende Projekte, die auch nach einem Launch für die Leute noch interessant sind und auf denen man ein Business aufbauen kann und dies würde ich auch für Ihre Projekte empfehlen. Langfristig gesehen dürfte das die bessere Wahl sein.

Für welche Art von digitalen Produkten Sie sich auch immer entscheiden: Ich wünsche Ihnen viel Glück dabei und würde mich freuen, wenn ich Sie dabei unterstützen könnte. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt zu mir auf. Da ich bei Bedarf auf externe Mitarbeiter zurückgreifen kann, kann ich Projekte in jeder Größenordnung annehmen.

Das war’s erst einmal zur Kurzvorstellung.

Ihr Detlev Reimer